Farbwissen: Gleiche Farbe, andere Wirkung?

Hell, dunkel, rot, grün. Woran liegt es eigentlich, dass wir identische Farben unterschiedlich wahrnehmen? Wie du bestimmte Kontraste einsetzt, um eine Farbe zum Leuchten zu bringen, erfährst du hier.

Im Maler- und Stuckateurhandwerk steht natürlich auch Farbenlehre auf dem Plan. Damit du direkt mit Fachwissen punkten kannst, hier eine kleine Erklärung des Simultankontrastes.

Was bedeutet Simultankontrast?

Der Simultankontrast ist für viele optische Täuschungen verantwortlich. Er beschreibt die Veränderung der Wirkung einer Farbe bei nebeneinanderliegenden Farbflächen. Besonders stark kann er sein, wenn sich komplementäre Farben gegenüberstehen. Das können zum Beispiel Blau und Orange, Rot und Grün oder Gelb und Violett sein.

Wie sieht das Ganze aus?

Am besten lässt sich der Simultankontrast in einem direkten Vergleich mit grauen Farbflächen erkennen. Ein und derselbe Grauton kann auf verschiedenen Farben anders wirken. Jeder kann den Simultankontrast selbst sehen, indem er eine rote Farbfläche auf einen grauen Untergrund legt. Der graue Untergrund verschiebt sich dann ins Grünliche. Das Auge erzeugt automatisch die Komplementärfarbe. Je nach Farbe ist das der Grund, warum ein Farbton heller oder dunkler wirken kann.

Wie kann ich den Kontrast nutzen?

Das Spiel mit den Farben kann auch die Leuchtkraft beeinflussen. Wenn die umgebende Farbe komplementär ist, strahlt die andere Farbe stärker. Der grüne Salat sieht vor einen roten Wand frischer aus. Wenn du also entscheiden musst, welche Farbe sich für eine Küche anbietet, kannst du mit diesem Wissen den Kunden beeindrucken.

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,

um die Nutzung unserer Website und unsere Angebote besser gestalten zu können, möchten wir Cookies und Dienste wie bspw. Google Analytics einsetzen. Über deine Zustimmung würden wir uns freuen. Vielen Dank.

Diese Website richtet sich an Jugendliche über 16 Jahre. Wenn du jünger bist, bespreche die Nutzung vorher mit deinen Erziehungsberechtigten.
Datenschutz & Optionen