Mache den Stuckateurmeister

Ergreife eine Weiterbildung zum/zur Stuckateurmeister/-in. Denn seit Jahrhunderten bürgt der Meisterbrief für Produkte und Dienstleistungen auf qualitativ höchstem Niveau.

Werde Meister des Stuckateurhandwerks

Mit dem Meisterbrief in der Tasche stehen dir alle Wege offen: die Selbständigkeit ebenso wie das Übernehmen von Führungsverantwortung in einem mittelgroßen oder großen Unternehmen.

Zwei Stuckateur-Azubis stellen Trockenbauwand auf
Auszubildender Stuckateur richtet Wärmedämmung ein

Karriere als Restaurator

Konservieren, Restaurieren, Renovieren und Rekonstruieren: Diese Tätigkeiten sind genau dein Ding? Dann ist die Weiterbildung zum/zur geprüften Restaurator/-in im Stuckateurhandwerk etwas für dich.

Detailaufnahme Pinsel

Was kommt nach der Meisterprüfung? 

Aufbauend auf die Meisterprüfung kannst du dich zum/zur staatlich anerkannten Restaurator/-in im Stuckateurhandwerk weiterbilden.

Die Fortbildung erfolgt berufsbegleitend innerhalb von etwa 10 Monaten.

Nähere Infos dazu findest du unter: 

ueba-stuckateure.de

Junger Stuckateur arbeitet an der Decke
Stuck in weiß

Praxisstudium Ausbau-Manager

Das Praxisstudium Ausbau-Manager ist die Kombination von handwerklicher Praxis und dem Studium Unternehmensmanagement. Voraussetzung für diese Ausbildung ist Abitur, Fachhochschulreife oder ein vergleichbarer Schulabschluss.

Sei Manager und Handwerker zugleich 

Das neue Modell beinhaltet die klassische Berufsausbildung zum/zur Stuckateurgesellen/-gesellin und Stuckateurmeister/-in und bereitet dich zeitgleich intensiv darauf vor, Führungsaufgaben in einem Handwerksunternehmen zu übernehmen.

Junger Azubi auf der Baustelle
Arbeit am Computer im Stuckateurhandwerk

Nähere Infos zum Ausbau-Manager findest du unter:

ausbau-manager.de